News
 

«Costa Concordia»: Suche nach Vermissten offiziell beendet

Rom (dpa) - Knapp drei Wochen nach der Schiffskatastrophe vom 13. Januar haben die italienischen Rettungskräfte die Suche nach Vermissten am Wrack der «Costa Concordia» offiziell eingestellt. Grund dafür sei die Sicherheit der Taucher, die am halb untergegangen Wrack des Kreuzfahrtschiffs arbeiteten. Noch werden 15 Menschen vermisst. Das Kreuzfahrtschiff war am 13. Januar vor der Insel Giglio auf einen Felsen aufgelaufen und gekentert. 17 Opfer der Schiffskatastrophe sind bisher geborgen worden, darunter sechs Deutsche.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
31.01.2012 · 19:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen