News
 

"Costa Concordia" könnte bei Sturm versinken

Rom (dts) - Das vor der Küste der italienischen Insel Giglio havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" droht bei einem nahenden Sturm zu versinken. Die italienische Regierung warnte, dass das Schiff bei hohem Wellengang einen Abhang im Meer abrutschen könnte. Vor der italienischen Westküste zieht derzeit ein Unwetter auf, das am Freitag drei bis vier Meter hohe Wellen bringen soll.

Nach italienischen Angaben vom Mittwochabend werden immer noch 21 Menschen vermisst. Die am Vortag aus Sicherheitsgründen unterbrochene Suche nach den Vermissten soll an diesem Donnerstag wieder aufgenommen werden. Eine als vermisst geltende Deutsche hat sich nach Angaben der italienischen Behörden inzwischen gemeldet. Bei der Havarie der "Costa Concordia" kamen mindestens elf Menschen ums Leben. Das Kreuzfahrtschiff war am Freitagabend mit mehr als 4.000 Menschen an Bord, darunter mehr als 560 Deutschen, nahe Giglio auf einen Felsen aufgelaufen und gekentert.
Italien / Schifffahrt / Unglücke
19.01.2012 · 08:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen