News
 

Costa Concordia: Bergungsteam findet vier weitere Leichen

Giglio (dts) - Nachdem die Suche nach Vermissten Ende Januar offiziell eingestellt wurde, hat ein Bergungsteam nun vier weitere Leichen aus dem überfluteten Teil der gekenterten "Costa Concordia" lokalisiert. Das teilte der Krisenstab auf der Insel Giglio am Mittwoch mit. Die Bergungsarbeiten seien in vollem Gange, sagte eine Sprecherin.

Allerdings könnte die Bergung wegen der "schwierigen Bedingungen lange dauern", kündigte ein Sprecher des Zivilschutzes an. Nach dem Unglück vor der Toskana-Insel Giglio am Abend des 13. Januar waren 17 Tote geborgen worden, 15 Passagiere und Crewmitglieder galten zuletzt als vermisst. Insgesamt hatten sich etwa 4.200 Menschen an Bord des Kreuzfahrtschiffes befunden.
Italien / Unglücke / Schifffahrt
22.02.2012 · 13:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen