News
 

Contergan-Opfer beziffern "Gesamtschaden" auf acht Milliarden Euro

München (dts) - Der "Bund Contergangeschädigter" schätzt den gesamten Schaden, der durch das Schlafmittel Contergan um 1960 angerichtet wurde, auf acht Milliarden Euro. Das sagte der "Bund"-Vorsitzende Andreas Meyer dem Nachrichtenmagazin "Focus". Meyer hat eine neue "Kampagne" gegen Produkte der Unternehmerfamilie Wirtz begonnen, der auch die Herstellerfirma Grünenthal gehört.

Die 50 Millionen Euro, die Grünenthal zuletzt gab, seien jedenfalls zu wenig, so Meyer zu "Focus". Das ergebe 18.000 Euro pro Person. "Aber ein Auto für mich kostet 35.000 Euro", sagte der an Armen und Beinen Geschädigte. Er nimmt in Anspruch, 2800 in Deutschland lebende Opfer des Medikamentenskandals zu vertreten.
DEU / Gesundheit
25.07.2010 · 05:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen