News
 

CO2-Ausstoß in Deutschland gestiegen

Berlin (dts) - Im Jahr 2012 sind die deutschen CO2-Emissionen um rund 11 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Äquivalente gestiegen. Das entspricht einer Steigerung um 1,1 Prozent, teilte das Umweltbundesamt am Donnerstag mit. Für das Jahr 2013 erwarte man eine ähnliche Steigerung.

Der Anstieg lasse sich darauf zurückführen, dass mehr Braun-, Steinkohle und Mineralöl für die Stromproduktion eingesetzt wurde. Auch der Bedarf an Heizenergie sei witterungsbedingt gestiegen. Weiterhin wirken sich dem Umweltbundesamt zufolge die derzeit geringen Minderungsanforderungen des europäischen Emissionshandels aus: Die Kohlendioxid-Emissionen von Unternehmen der Industrie und Energiewirtschaft konnten seit dem Jahr 2005 insgesamt lediglich um knapp fünf Prozent gemindert werden. "Wer den Europäischen Emissionshandel als zentrales Klimaschutzinstrument erhalten will, der muss ihn dringend wieder zum Leben erwecken. Dazu brauchen wir zügig europaweit ein ambitioniertes Minderungsziel von mindestens 40 Prozent für 2030 und eine strukturelle Reform des Emissionshandels, die Überschüsse im System vermeidet", so der Präsident des Umweltbundesantes Thomas Holzmann.
Politik / DEU / Umweltschutz
16.01.2014 · 10:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen