News
 

CNN: US-Gesandter für Afghanistan Holbrooke gestorben

Washington (dpa) - Der US-Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan, Richard Holbrooke, ist gestorben. Das meldete der US-Sender CNN. Der 69-Jährige lag nach einem Riss der Hauptschlagader seit Freitag in einem Krankenhaus in Washington. Der Top-Diplomat war vor allem als Architekt des Dayton-Friedensabkommens von 1995 bekannt, mit dem der Krieg in Bosnien beendet wurde. Zuletzt half er der Regierung von US-Präsident Barack Obama, den mit Spannung erwarteten Zwischenbericht über den Krieg in Afghanistan zu erarbeiten.

Konflikte / Personen / USA / Afghanistan / Pakistan
14.12.2010 · 01:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen