News
 

Clinton: Veto-Mächte haben sich auf Iran-Sanktionen geeinigt

Washington/New York/Teheran (dts) - Die Veto-Mächte im UN-Sicherheitsrat haben sich offenbar auf einen Entwurf für neue UN-Sanktionen gegen den Iran geeinigt. Das teilte US-Außenministerin Hillary Clinton heute dem Senat mit. Demnach seien sich die USA, China und Russland jetzt einig, wie man den Iran im Atom-Streit gegebenenfalls mit Sanktionen belegen könne. Russland und China waren Strafmaßnahmen gegen den Iran bisher skeptisch gegenübergestanden. Der Katalog an möglichen Sanktionen soll noch heute dem gesamten UN-Sicherheitsrat vorgelegt werden. Der neue Vorstoß kommt, obwohl der Iran zuletzt auf eine Forderung der USA eingegangen war. Das Land hatte sich zuvor auf Vermittlung der Türkei und Brasiliens zu einem Uran-Austausch außerhalb des eigenen Staatsgebietes bereiterklärt. Demnach soll die Türkei eine Treuhänderrolle bekommen.
USA / Iran / Weltpolitik
18.05.2010 · 16:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen