News
 

Claudia Pechstein will wieder finanziell gefördert werden

Berlin (dts) - Die fünffache Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat beim Bundesinnenministerium einen Antrag auf Rückkehr in die Sportfördergruppe der Bundespolizei gestellt. "Ich bin da dran. Ich habe über meinen Anwalt einen Brief an die zuständigen Stellen geschrieben", bestätigte Pechstein, die am Wochenende bei den deutschen Meisterschaften in Inzell in die Saison einsteigt.

BMI-Sprecher Hendrik Lörges bestätigte den Eingang des Antrages. Den Angaben zufolge prüfe man das Anliegen derzeit und werde Frau Pechstein zu gegebener Zeit eine Antwort über ihren Arbeitgeber zukommen lassen. Nachdem die sogenannte Osaka-Regel durch den Sportgerichtshof CAS aufgehoben wurde, gebe es keinen Anlass mehr, ihr die Förderung zu verwehren, sagte Pechstein. "Ich hoffe sehr, dass eine faire Entscheidung getroffen wird", erklärte sie. Pechstein gehöre wieder zum A-Kader. "Meine zwei WM-Medaillen von Inzell sollten doch auch die Skeptiker überzeugen, dass es sich lohnt und richtig ist, mich wieder zu fördern", fügte die 39-Jährige hinzu.
DEU / Eisschnelllauf
01.11.2011 · 15:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen