News
 

Chronologie: Die folgenschwersten Erdbeben

Zwei Einheimische sitzen im Mai 2008 nach dem Erdbeben in China in einer Trümmerwüste.Großansicht
Hamburg (dpa) - Nach Angaben von Geologen werden auf der Erde jährlich etwa 20 000 Beben registriert - die meisten davon gehen glimpflich aus. Mitunter jedoch kommt es zu Katastrophen mit bis zu Hunderttausenden Toten. Einen traurigen Rekord verzeichnete China mit 830 000 Opfern im Jahr 1556.

Die schlimmsten Beben seit 1900:

Stärke  Tote (geschätzt)
28.12.1908 - Messina/Italien     7,5     70 000 - 100 000
16.12.1920 - Kansu/China        8,6     bis zu 200 000
01.09.1923 - bei Tokio/Japan    8,3     bis zu 200 000
22.05.1927 - bei Xining/China   8,3     200 000
05.10.1948 - Turkmenistan       7,3     bis zu 100 000
27.07.1976 - Tangshan/China     8,0     242 000 - 655 000
07.12.1988 - Armenien            7,0     bis zu 55 000
21.06.1990 - Nordwest-Iran       7,7     bis zu 50 000
26.12.2004 - vor Sumatra/Indon.9,0     230 000
08.10.2005 - Pakistan und Indien7,6     mindestens 87 000
12.05.2008 - Sichuan/China       7,9     fast 87 000
Erdbeben / Haiti
18.01.2010 · 23:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen