News
 

Chronologie: Deutschland und der Terror

Mutmaßliche KofferbomberGroßansicht

Berlin (dpa) - Schon länger ist die Bundesrepublik im Visier internationaler Terroristen. Ein Rückblick:

Oktober 2010: Ein deutscher Terrorhelfer wird in Frankfurt zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Als Mitglied der Islamischen Dschihad Union (IJU) hatte er Ausrüstung für die IJU beschafft und sie mit Geld unterstützt.

August 2010: Ein deutscher Islamist wird von Pakistan nach Deutschland ausgeliefert. Wie die Bundesanwaltschaft mitteilt, ist er verdächtig, sich der ausländischen terroristischen Vereinigung Islamische Bewegung Usbekistan (IBU) angeschlossen zu haben.

Juli 2010: In Rheinland-Pfalz wird ein mutmaßlicher Al-Kaida- Terrorhelfer festgenommen. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 24-jährigen Syrer vor, im Internet um Mitglieder oder Unterstützer für verschiedene Terror-Vereinigungen geworben zu haben.

März 2010: Vier Mitglieder der islamistischen Sauerland-Gruppe müssen wegen der Planung von Terroranschlägen auf Diskotheken, Flughäfen und US-Einrichtungen in Deutschland für bis zu zwölf Jahre ins Gefängnis.

Februar 2010: In Berlin und Ulm werden drei mutmaßliche Terrorhelfer festgenommen. Die zwei Männer und eine Frau sollen die ausländische Terrorgruppe Islamische Dschihad Union (IJU) mit Geld unterstützt haben.

Februar 2010: Bei einer Razzia gegen die islamistische Szene durchsucht die Polizei 43 Wohn- und Geschäftsräume in fünf Bundesländern. Drei Männer werden festgenommen.

Oktober 2009: In Offenbach wird ein mutmaßlicher Al-Kaida-Unterstützer festgenommen. Er soll Terrorhelfer angeworben haben. Die Bundesanwaltschaft teilt mit, der Deutsch-Türke habe islamistische Internet-Propaganda betrieben.

September 2009: Mit Drohungen gegen Deutschland melden sich das Terror-Netzwerk Al-Kaida und die afghanischen Taliban vor der Bundestagswahl im Internet zu Wort. Von Mitte September bis Anfang Oktober tauchen knapp zehn Videos auf, die direkt und indirekt gegen Deutschland gerichtet sind.

Juli 2009: Ein deutscher Terrorhelfer der islamistischen Al-Kaida wird wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung in Koblenz zu acht Jahren Haft verurteilt.

April 2009: Islamisten bedrohen mit einem Aufruf im Internet Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und die dialogbereiten Mitglieder der von ihm initiierten Islam-Konferenz.

März 2009: Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen eines Terror-Videos, das der Islamischen Bewegung Usbekistans (IBU) zugeschrieben wird. Es sei Ende Februar aufgetaucht, teilt die Behörde in Karlsruhe mit. Laut «Bild»-Zeitung rufen deutsch- marokkanische Brüder aus Bonn zu Selbstmord-Anschlägen gegen Deutschland auf.

Innere Sicherheit / Terrorismus
17.11.2010 · 23:05 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen