News
 

Chodorkowskis Grundrechtsbeschwerde in Straßburg teilweise abgewiesen

Straßburg (dts) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EuGHMR) hat die Grundrechtsbeschwerde des inhaftierten russischen Kremlkritikers Michail Chodorkowski zum Teil abgewiesen. Wie das Gericht am Dienstag mitteilte, sei nicht erwiesen, dass der Prozess gegen den früheren Jukos-Chef politisch motiviert war. Es werde aber anerkannt, dass in mehreren Punkten seiner Haft das Verbot unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung verletzt wurde.

Unterdessen hat ein Moskauer Gericht überraschend erklärt, den Antrag von Chodorkowski auf vorzeitige Haftentlassung zu prüfen. Ein Moskauer Berufungsgericht hatte zuletzt die Haftdauer für den russischen Kremlkritiker um ein Jahr gekürzt.
Frankreich / Russland / Justiz
31.05.2011 · 10:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen