News
 

Chloë Sevigny hatte Probleme mit Transgender-Rolle

Los Angeles (dts) - Die US-Schauspielerin Chloë Sevigny ist mit ihrer Rolle als Transgender-Killer in dem Film "Hit & Miss" nicht immer glücklich gewesen: Wie die 37-Jährige in einem Interview verriet, habe sie vor allem der künstliche Penis gestört, den sie in ihrer Rolle als "Mia" tragen musste. "Ich sah in den Spiegel und es war wirklich komisch. Ich habe mich allein und unattraktiv gefühlt", so die US-Amerikanerin.

Sevigny erklärte sogar, dass sie jeden Tag weinen musste als die Maskenbildner ihr das unechte Geschlechtsteil anlegten. Ihren bisher größten schauspielerischen Erfolg feierte Sevigny an der Seite von Hilary Swank in dem Film "Boys Don’t Cry" aus dem Jahr 1999. Für ihre Rolle wurde sie sowohl für den Oscar als auch für den Golden Globe nominiert.
USA / Erotik / 002 / 229
15.05.2012 · 08:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen