News
 

Chinesischer Bürgerrechtler nach zwölf Jahren frei

Peking (dpa) - Nach zwölf Jahren in Haft ist der langjährige chinesische Bürgerrechtler Qin Yongming wieder frei. Das sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Der 57-Jährige zählt zu den prominenten Gründern der 1998 verbotenen Demokratischen Partei Chinas. Er war wegen «Untergrabung der Staatsgewalt» verurteilt worden. Weil er seine Manuskripte nicht mitnehmen durfte, wollte der Bürgerrechtler das Gefängnis nicht verlassen. Die Polizei habe ihn daraufhin wohl zwangsweise auf eine Wache gebracht.

Menschenrechte / China
29.11.2010 · 08:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen