News
 

Chinesische Minderheit feiert Schlammkarneval

Peking (dts) - Im Südwesten Chinas findet derzeit ein Karneval der ganz besonderen Art statt. Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, handelt es sich dabei um den Monihei Karneval der chinesischen Minderheit Va, bei dem sich die Menschen gegenseitig mit Schlamm beschmieren. Der Karneval, `Monihei` bedeutet in etwa `sich schwarz machen`, hat bereits am Sonntag begonnen und dauert insgesamt vier Tage.

Durch das Auftragen von Schlamm auf den Körper drücken die Menschen ihren Wunsch nach Gesundheit und Glück aus. Der Tradition zufolge sollte das Beschmieren des Körpers mit einer Mischung aus Asche, Ochsenblut und Schlamm einst das Übel abschrecken und Frieden bringen. Mittlerweile nehmen auch ausländische Touristen an dem Spektakel teil.
China / Kurioses
03.05.2011 · 23:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen