News
 

Chinese regelt vertraglich häusliche Gewalt

Shanghai (dts) - Ein 32-jähriger Chinese hat vertraglich geregelt, dass seine Frau ihn einmal in der Woche tätlich angreifen darf. Chinesischen Medienberichten zufolge wurde der Mann von seiner Frau, die seit ihrer Kindheit den Kampfsport Kung-Fu betreibt, häufig verprügelt. Um die häusliche Gewalt einzudämmen, entschlossen sich beide zu dem ungewöhnlichen Schritt. Falls seine Frau gegen die familieninterne Vereinbarung verstoßen sollte, sei sie in Zukunft dazu gezwungen, einige Tage zu ihren Eltern zurückzukehren.
China / Leute / Kurioses
02.12.2009 · 14:41 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen