News
 

Chinas Staatschef Hu Jintao trifft US-Präsident Obama bei offiziellem Staatsbesuch

Washington (dts) - Chinas Staatschef Hu Jintao wird am Dienstagnachmittag zu einem offiziellen Staatsbesuch in Washington erwartet. Um zwischen den beiden Staaten wieder für einen Schritt der Annäherung zu sorgen, hat US-Präsident Barack Obama keine Mühen gescheut: Höhepunkt des Besuches soll ein aufwendiges Staatsbankett werden, welches sonst nur Vertreter enger Freunde der USA genießen dürfen. Doch nicht nur die Vereinigten Staaten haben sich intensiv auf das Treffen vorbereitet.

Der chinesische Vizeaußenminister Cui Tiankai gab an: "Wenn die Beziehung angeschlagen ist, müssen wir das größere Bild im Gedächtnis behalten und nicht zulassen, dass irgendein einzelnes Thema unsere Zusammenarbeit zum Erliegen bringt." Ausnahmen dieser Kompromissbereitschaft bleiben aber die Themen Taiwan, Tibet und der kommunistische Regierungsstil in China. Mit einer Rede will Chinas Präsident am Donnerstag führende Wirtschaftsvertreter der USA von dem friedlichen Aufstieg seines Landes überzeugen und auf die Vorteile des chinesischen Marktes aufmerksam machen. Trotz der hohen Erwartungen gehen Experten nicht davon aus, dass es während des Besuchs zu wichtigen Vereinbarungen oder Verträgen kommen wird. Zuletzt kam es zwischen den beiden Staaten immer wieder zu Konflikten. Unter anderem wirft Peking Washington vor, Taiwan mit Waffenlieferungen zu unterstützen und bei der Vergabe des Friedensnobelpreis an den Dissidenten Liu Xiaboo sollen die Amerikaner Einfluss genommen haben. Das Treffen soll nun die Kooperation der beiden Länder stärken. "Wir gewinnen beide mehr durch Zusammenarbeit als durch Konflikt", sagte US-Außenministerin Hillary Clinton im Vorfeld.
USA / China / Weltpolitik
18.01.2011 · 12:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen