News
 

China verurteilt Google-Umleitung nach Hongkong

Peking (dts) - China hat die Entscheidung des US-Unternehmens Google, Nutzer der chinesischen Suchmaschine auf die unzensierte Seite in Hongkong umzuleiten, scharf verurteilt. Laut der chinesische Regierung habe Google "sein schriftliches Versprechen gebrochen". Der Stopp der Zensur von Suchbegriffen sei "total falsch". Die US-Regierung zeigte sich hingegen konsterniert: "Wir sind enttäuscht, dass Google und die chinesische Regierung nicht in der Lage waren, eine Einigung zu erzielen, die es Google ermöglicht hätte, seine Suchdienste auf Google.cn weiterhin anzubieten", sagte der US-Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats, Mike Hammer. Anlass für den Zensur-Stopp in China war für Google der massive Cyber-Angriff auf Quellcodes und sein Email-System im Dezember 2009.
China / USA / Telekommunikation / Internet / Proteste
23.03.2010 · 10:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen