News
 

China und Argentinien: Freundliche Worte trotz Handelsstreits

Peking/Buenos Aires (dpa) - China und Argentinien haben neue Millionenverträge unterzeichnet. Damit haben sie ihren Handelsstreit über Soja und Textilien zwar noch nicht beigelegt, aber sich gegenseitig mit freundlichen Worten bedacht. Beide Länder wollten sich künftig nicht mehr als Kunden, sondern als Partner verstehen, sagte die argentinische Präsidentin Cristina Kirchner nach einem Treffen mit ihrem chinesischen Amtskollegen Hu Jintao in Peking. Beide Seiten unterzeichneten 18 neue Handelsvereinbarungen - unter anderem über die Lieferung 279 in China hergestellter U-Bahnwagen.
Handel / China / Argentinien
13.07.2010 · 20:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen