Diesen Werbeplatz günstig buchen!
 
News
 

China stellt begrenzten Internetzugang in Unruheregion Xinjiang wieder her

Peking (dts) - Sechs Monate nach den schweren Unruhen in der westchinesischen Provinz Xinjiang haben die Behörden einen begrenzten Zugang zum Internet wieder hergestellt. So könnten die Bewohner der Region ab heute wieder auf die Webseiten der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua und der Staatszeitung "Renmin Ribao" zugreifen, teilte die Lokalregierung von Xinjiang mit. Die chinesische Regierung hatte nach den Unruhen vom 5. Juli den Zugang zum Internet und zu internationalen Telefonverbindungen gesperrt und ausländischen Uiguren-Gruppen die Schuld für die Ausschreitungen gegeben. Bei den Unruhen zwischen den rivalisierenden Volksgruppen der Han-Chinesen und der muslimischen Uiguren waren knapp 200 Menschen getötet worden.
China / Proteste / Internet
29.12.2009 · 11:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen