News
 

China: Mindestens zwei Tote bei Amoklauf in Fuzhou

Fuzhou (dts) - In der südchinesischen Stadt Fuzhou sind bei drei Explosionen vor Regierungsgebäuden mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen, mehrere wurden verletzt. Medienberichten zufolge soll ein von der Regierung enttäuschter Landwirt die Bomben gelegt haben. So sei ein Auto vor dem Büro der Staatsanwaltschaft in Luft gesprengt, wenige Minuten später sei ein Gebäude der Bezirksregierung von einer Explosion erschüttert worden.

Kurze Zeit darauf sei ein Auto vor dem Büro einer Arzneimittelbehörde explodiert. In China kommt es regelmäßig zu Anschlägen durch die eigene Bevölkerung. Erst Anfang Mai hatte ein Banker, der wegen Diebstahls gefeuert worden war, eine Bombe in das Gebäude seines ehemaligen Arbeitgebers geworfen. Dutzende Menschen wurden bei der Explosion verletzt.
China / Gesellschaft / Gewalt / Kriminalität
26.05.2011 · 21:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen