News
 

China errichtet "Verteidigungslinien" gegen importierte Inflation

Peking (dts) - Die chinesische Regierung hat "verschiedene Verteidigungslinien" errichtet, um einen weiteren Import von Inflation innerhalb des Landes zu verhindern. Dies erklärte ein hochrangiger Beamter am Donnerstag am Rande eines Kongresses, der die Reform des Wirtschaftssystems von China zum Thema hatte. Demnach habe China Maßnahmen ergriffen, um die inländische Produktion von Gütern zu steigern, die Versorgung sicherzustellen und eine bessere Verteilung der Güter zu gewährleisten.

Im Februar war die Inflationsrate auf 4,9 Prozent gestiegen, während die chinesische Regierung für das Jahr 2011 ein Inflationsziel von vier Prozent ausgegeben hatte. Durch die ergriffenen Maßnahmen rechnet China nun mit einem Abkühlen der Inflation gegen Ende des Jahres. Gleichzeitig erklärte die chinesische Regierung, dass die Preisstabilität eine Spitzenposition auf ihrer Agenda einnehmen würde.
China / Wirtschaftskrise / Daten
07.04.2011 · 15:54 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen