News
 

China: Erneut Todessturz bei Elektro-Riese

Peking (dpa) - Wieder ist ein Mitarbeiter des weltgrößten Elektronik-Herstellers Foxconn in den Tod gestürzt. In dem Werk hat es bereits eine Serie von Selbstmorden gegeben. Es war seit Jahresbeginn der zehnte Suizid in der Fabrik. In der Fabrik arbeiten mehr als 300 000 Beschäftigte. Foxconn fertigt für Weltkonzerne wie Apple, Hewlett-Packard, Dell oder Sony. Experten glauben, dass hoher Arbeitsdruck, ein mangelndes soziales Netz, persönliche Isolation und Ausweglosigkeit vieler Wanderarbeiter zu den Selbstmorden geführt haben.
Elektronik / Computer / Internet / Arbeitsmarkt / China
27.05.2010 · 03:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen