News
 

China: Elf Menschen bei Busunfall getötet

Peking (dts) - In der chinesischen Provinz Xinjiang im Nordwesten des Landes ist am Donnerstag ein Reisebus in eine Schlucht gestürzt, dabei kamen elf Menschen ums Leben. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Der Bus war auf dem Weg zum See Kanas, einem bekannten Ausflugsziel in der Region und der tiefste Süßwassersee Chinas.

Scheinbar kam das Fahrzeug von der Straße ab und stürzte dann in die Schlucht. Im Bus befanden sich insgesamt 17 Personen, unter ihnen 15 Touristen. Die Identität der Opfer ist bisher nicht bekannt. Bei der Rettungsaktion waren über 100 Einsatzkräfte beteiligt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
China / Unglücke / Straßenverkehr
16.09.2010 · 13:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen