News
 

China: 21 Vermisste nach Erdrutsch

Peking (dts) - In der südchinesischen Provinz Sichuan sind durch einen Erdrutsch 21 Menschen verschüttet worden. Die Erdmassen begruben laut Berichten der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua im Kreis Hanyuan insgesamt 58 Häuser, knapp 4.000 Personen mussten evakuiert werden. China wird in diesem Jahr von den schlimmsten Überschwemmungen seit über einem Jahrzehnt getroffen.

Insgesamt kamen bislang mehr als 800 Menschen ums Leben, mehr als 400 werden noch vermisst. Der entstandene Sachschaden geht in die Milliarden.
China / Wetter / Unglücke
27.07.2010 · 07:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen