News
 

Chile: Tausende Menschen nach Vulkanausbruch evakuiert

Santiago (dts) - Nach dem Ausbruch des Vulkans Puyehue in den Anden im Süden Chiles hat die Regierung die vorsorgliche Evakuierung von 3.500 Menschen angeordnet. Wie Vizepräsident Rodrigo Hinzpeter mitteilte, würden die Menschen in Notunterkünfte gebracht. Am Samstag war der Vulkan, nach 50 Jahren Inaktivität, ausgebrochen.

Begleitet von Erdbeben um die Stärke 4 hatte der Puyehue eine gut zehn Kilometer hohe Wolke aus Asche, Rauch und Gas in die Luft gestoßen. Die Asche soll Berichten zufolge ganze Landstriche überzogen haben. Nach einem Erdbeben der Stärke 9,5 war der über 2.000 Meter hohe Vulkan 1960 das letzte Mal ausgebrochen.
Chile / Natur / Erdbeben / Vulkan
05.06.2011 · 13:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen