News
 

Chile: Letzte Vorbereitungen für Rettung

Chilenische Flaggen wehen an der Mine in der Atacama-Wüste. Voraussichtlich ab Mittwoch sollen die Männer nach oben gezogen werden.Großansicht

Bergwerk San José (dpa) - Letzte Vorbereitungen für die Rettung der 33 verschütteten Kumpel in Chile: In der Nacht machten an der Mine auch Hubschrauber Übungsflüge. Voraussichtlich ab Mittwoch sollen die Männer durch den Rettungsschacht in einer Stahlkapsel nach oben gezogen werden. Nach einer kurzen Begegnung mit ihren Familien sollen sie dann in ein Krankenhaus geflogen werden. Da es je eine Stunde dauern wird, einen Verschütteten hochzuziehen, wird die Aktion knapp zwei Tage dauern. Die Hubschrauber müssen daher auch nachts starten und landen können.

Notfälle / Chile
11.10.2010 · 09:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen