News
 

Chile ergreift Maßnahmen zur Überwindung der Erdbebenkatastrophe

Santiago de Chile (dpa) - Zwei Tage nach dem schweren Erdbeben hat Chiles Regierung konkrete Maßnahmen zur Überwindung der Katastrophe ergriffen. Wegen zahlreicher Plünderungen wurde der Ausnahmezustand über besonders betroffene Regionen verhängt. 10 000 Soldaten sind im Einsatz. Präsidentin Michelle Bachelet kündigte einen Aktionsplan an, der die Verteilung von Lebensmitteln, Decken und Medikamenten vorsieht. Die Zahl der registrierten Todesopfer wurde mit 711 angegeben. Es wird aber weiter nach Vermissten gesucht.
Erdbeben / Chile
01.03.2010 · 09:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen