News
 

Chile: 81 Tote bei Großbrand in Gefängnis

Santiago de Chile (dts) - In Chile sind bei einem Großbrand in einem Gefängnis südlich der Hauptstadt Santiago de Chile mindestens 81 Häftlinge ums Leben gekommen. Das teilte die chilenische Polizei am Mittwoch mit. Zuvor hatte es kurzzeitig Verwirrung über die Opferzahlen gegeben, als Präsident Sebastián Piñera im Fernsehen von 83 Toten sprach.

14 Personen sollen noch in Lebensgefahr schweben. Nach dem Ausbruch des Feuers gegen 5.30 Uhr Ortszeit (9.30 Uhr MEZ) wurden rund 200 Menschen evakuiert. Insgesamt hat das Gefängnis San Miguel 1.900 Insassen. Ursache des Brandes war nach Angaben der Behörden ein Streit zwischen verfeindeten Häftlingen, bei dem Matratzen in Brand gerieten. Der Gesundheitsminister Jaime Mañalich bezeichnete den Vorfall als das vielleicht schwerste Unglück in der Geschichte der chilenischen Strafjustiz. Präsident Piñera räumte ein, dass das für 700 Häftlinge ausgelegte Gefängnis hoffnungslos überbelegt war.
Chile / Unglücke
08.12.2010 · 19:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen