Diesen Werbeplatz günstig buchen!
 
News
 

Chevron wegen Ölleck vor Brasiliens Küste in der Kritik

Rio de Janeiro (dpa) - Der US-Mineralölkonzern Chevron steht wegen seines Krisenmanagements nach dem Austritt von Öl vor der Küste Brasiliens in die Kritik. Der Grünen-Abgeordnete Sarney Filho warf dem Unternehmen vor, den Vorfall verharmlosen zu wollen. Man wisse, dass das Leck so klein nicht sei, wie Chevron das sagt. Es müssen schon um die 2300 Barrel ausgelaufen sein, sagte der Politiker, der eine Anhörung zu dem Vorgang im Parlament ankündigte. Chevron teilte derweil mit, dass die Arbeiten zur Zementierung des Bohrlochs in 1200 Meter Tiefe begonnen hätten. Probebohrungen wurden vorerst gestoppt.

Umwelt / Brasilien
18.11.2011 · 00:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen