News
 

Chef der Bundesnetzagentur fordert Stromkunden zu mehr Anbieterwechseln auf

Bonn (dts) - Der Chef der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, hat Stromkunden aufgefordert, bei Preiserhöhungen den Anbieter zu wechseln. "2010 wechselten gerade einmal drei Millionen Menschen zu einem günstigeren Anbieter. Das sind zu wenig", sagte Kurth im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus".

43 Prozent der Kunden befänden sich immer noch in teuren Grundversorgungstarifen, hätten also weder den Tarif bei ihrem Stromversorger noch ihren Anbieter gewechselt. Nach dem Atomausstieg durch die Bundesregierung benannte Kurth zudem erstmals die Kosten für die Energie-Trassen von Nord nach Süd, die etwa für den Transport von Strom aus Windkraftanlagen benötigt werden. "Ich rechne für das Übertragungsnetz mit Gesamtkosten von bis zu 40 Milliarden Euro", so Kurth zu "Focus". Allerdings werde dieser Betrag gestreckt auf zehn Jahre ausgegeben und die Haushalte nur gering belasten. Auf die Frage, wer seiner Information nach neuer Chef der Bundesnetzagentur wird, antwortete Kurth: "Es ist vorgesehen, dass der Beirat der Bundesnetzagentur am 12. Dezember einen Kandidaten vorschlägt."
DEU / Energie
04.12.2011 · 08:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen