News
 

Celine Dion macht Drogen und Pillen für Houstons Tod verantwortlich

New York (dpa) - Sängerin Celine Dion gibt Drogen und Medikamenten die Schuld an Whitney Houstons frühem Tod. «Es ist schrecklich, dass ihre Träume und ihr Dasein als Mutter davon übermächtigt wurden», sagte Dion in einem Telefon-Interview mit dem US-Fernsehsender ABC. Wie Elvis Presley, Marilyn Monroe, Amy Winehouse oder Michael Jackson sei Houston durch «Stress oder schlechte Einflüsse» in einen tragischen Strudel geraten. Die 43-jährige Dion bezeichnete Houston als unglaubliche Inspiration für ihre eigene Karriere.

Musik / Leute / USA
13.02.2012 · 20:55 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen