News
 

CDU und FDP verlieren massenhaft Mitglieder

Berlin (dpa) - Die derzeitigen Regierungsparteien CDU/CSU und FDP haben im letzten Jahr überdurchschnittlich viele Mitglieder verloren. Das geht aus einer Untersuchung des Parteienforschers Oskar Niedermayer von der FU Berlin über die Entwicklung der im Bundestag vertretenen Parteien hervor. Demnach waren erstmals seit zehn Jahren bei der CDU die Verluste wieder größer als bei der SPD. Im vergangenen Jahr sank die Zahl der CDU-Mitglieder um drei Prozent. Die FDP verlor im abgelaufenen Jahr sogar fünf Prozent und die CSU 3,3 Prozent ihrer Mitglieder.

Parteien / Mitglieder
15.06.2011 · 08:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen