News
 

CDU: Rüttgers bleibt Ministerpräsident

Düsseldorf (dpa) - Die CDU in Nordrhein-Westfalen will nur mit Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in eine große Koalition mit der SPD gehen. Das machte ihr Generalsekretär Andreas Krautscheid am Freitag im WDR deutlich.

Es sei unbestritten, dass die stärkere Partei den Regierungschef stelle und auch entscheide, wer dieses Amt wahrnehme, betonte er. «Rüttgers ist für uns der nächste Ministerpräsident.»

Am Vorabend waren Sondierungsgespräche über eine rot-rot-grüne Koalition gescheitert. Die SPD-Landeschefin Hannelore Kraft hat nun der CDU Gespräche angeboten, weil nur noch eine große Koalition Chance auf eine Mehrheit im Landtag hat.

Kraft verlangte ebenfalls im WDR einen Politikwechsel. Die Politik der bisherigen CDU/FDP-Regierung sei abgewählt worden, betonte sie. Jetzt müsse ausgelotet werden, ob die CDU zu Konsequenzen bereit sei. Um Personen und Posten gehe es jetzt nicht.

Krautscheid zeigte sich zugleich verhandlungs- und kompromissbereit. Die CDU nehme das Wahlergebnis, das ihr einen Verlust von gut zehn Prozentpunkten bescherte, ernst. Sie wisse, dass sie nicht alle Idealpositionen aufrecht halten könne. Es gehe jetzt darum, mit der SPD ein Klima der Vernunft und eine Verhandlungsposition auf Augenhöhe herzustellen. «Wir sind dazu bereit», betonte der CDU-Politiker.

Parteien / Wahlen / Nordrhein-Westfalen
21.05.2010 · 08:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen