News
 

CDU-Politikerin Dött: Kosten für erneuerbare Energien müssen akzeptabel bleiben

Berlin (dts) - Die Kosten für die erneuerbaren Energien müssen nach Ansicht der umweltpolitischen Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Marie-Luise Dött, akzeptabel bleiben. Dött erklärte anlässlich einer Prognose der Übertragungsnetzbetreiber, nach der künftig mit einem Anstieg der Umlage für erneuerbare Energien zu rechnen sei, dass "die Belastung der Bürger" durch diese Umlage "so gering wie möglich gehalten werden" müsse. "Die Bürger werden im nächsten Jahr mit ihrer Stromrechnung 3,59 Cent pro Kilowattstunde für erneuerbare Energien zahlen, im Jahr 2013 zwischen 3,66 und 4,74 Cent pro Kilowattstunde", erklärte Dött.

Künftig sollte beim Ausbau der erneuerbaren Energien das Kosten-Nutzen-Verhältnis stärker als bisher zum Maßstab gemacht werden, so Dött. Die umweltpolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag sagte überdies, dass "ein Anstieg der Umlage auf Größenordnungen von über vier Cent pro Kilowattstunde" weder "für die Bürger noch für die Wirtschaft akzeptabel" sei.
DEU / Parteien / Energie / Umweltschutz
15.11.2011 · 20:40 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen