News
 

CDU-Politiker Schröder warnt vor Missbrauch des Asylrechts

Berlin (dts) - Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär beim Innenministerium, hat mit Blick auf die Flüchtlingsproblematik auf der Insel Lampedusa vor einem Missbrauch des Asylrechts gewarnt. "Wir dürfen das Asylrecht nicht dazu benutzen, Zuwanderung in den Arbeitsmarkt zu organisieren", sagte Schröder in der "Phoenix"-Sendung "Unter den Linden". Wichtig sei, dass die Menschen, die ohne Asylgrund in die EU einreisen wollten, schnell in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt würden - "ansonsten haben wir eine Sogwirkung."

Es handele sich bei den Asylbewerbern häufig um Gutqualifizierte, die wichtig für die Demokratisierung in ihren Heimatländern seien. Zudem forderte Schröder: "Es ist wichtig, jetzt Signale zu setzen, damit es in diesen Ländern Perspektiven gibt. Jetzt, wo Demokratien entstanden sind, müssen wir uns stärker für den Außenhandel öffnen."
DEU / Parteien / Weltpolitik
21.02.2011 · 21:33 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen