News
 

CDU-Politiker gegen Subventionen für Elektroautos

Berlin (dts) - Die Forderung nach Direktsubventionen für Elektroautos ist auf vehemente Kritik in der CDU gestoßen. Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion Arnold Vaatz sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", er sei strikt dagegen, den Kauf von E-Autos staatlich zu fördern. Er würde sich aber nicht wundern, "wenn die politische Elite Deutschlands bald mit Anschaffungssubventionen für das neue Öko-Kampfziel `Elektroautos` ein neues planwirtschaftliches Wunderwerk aus dem Hut zauberte", so Vaatz.

In der vergangenen Woche hatte der Vorsitzende der "Nationalen Plattform Elektromobilität" Henning Kagermann direkte Anschaffungssubventionen gefordert, um den Elektromobilitäts-Plan der Bundesregierung noch zu retten. Nach Vorstellungen der Regierungskoalition sollen bis 2020 eine Million Elektroautos in Deutschland fahren. Zurzeit sind gerade 4.500 E-Mobile unterwegs.
DEU / Autoindustrie / Energie
24.06.2012 · 07:38 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen