News
 

CDU-Innenexperte warnt vor Abzug des Verteidigungsministeriums aus Bonn

Berlin/ Bonn (dts) - Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat vor einem Komplett-Umzug des Verteidigungsministeriums von Bonn nach Berlin gewarnt. "Ich bin damit nicht ein verstanden", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe). "Das Verteidigungsministerium ist ein Schlüsselressort. Wenn dieser Domino-Stein fällt, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis die anderen Steine auch fallen. Die neuen Bundesländer, Berlin und nicht wenige in der Bundesregierung wollen ja den Komplett-Umzug. Wenn das Verteidigungsministerium mit wesentlichen Funktionen nach Berlin geht, wird es immer schwerer sein zu begründen, warum die anderen Ministerien in Bonn bleiben."

Bosbach fügte hinzu: "Das Bonn-Berlin-Gesetz bleibt für mich die Geschäftsgrundlage. Ein Komplett-Umzug wäre mit einem Milliarden-Aufwand verbunden. Und es ist wirklich widersprüchlich, wenn man gleichzeitig behauptet, wir müssen an allen Ecken und Enden sparen. Doch ich mache mir auch keine Illusionen. Der Druck, die gesamte Regierung von Bonn nach Berlin zu verlagern, wird von Jahr zu Jahr größer."
DEU / Parteien
25.10.2010 · 12:40 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen