News
 

CDU-Innenexperte Bosbach über erneute Bundestagskandidatur unentschieden

Berlin (dts) - Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach sieht sich nach seinem Nein zum Euro-Rettungsschirm jetzt in einer "Zwickmühle" und ist deshalb noch unentschieden, ob er 2013 wieder für den Bundestag kandidieren will. Bosbach sagte gegenüber der Online-Ausgabe von "Bild": "Ich möchte meiner Überzeugung treu bleiben. Aber ich möchte beim Thema Euro-Rettung nicht permanent gegen die eigene Fraktion stimmen. Insofern bin ich in einer Zwickmühle. Ich möchte nicht permanent als Störenfried wahrgenommen werden."

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, der am Donnerstag gegen die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms gestimmt hatte, will vor einer Entscheidung jetzt die nächsten Monate abwarten. Bosbach zu "bild.de": "Ich muss mich jetzt nicht für eine neue Kandidatur für den Bundestag entscheiden. Ich habe dafür noch ein Jahr Zeit." Bosbach hatte sich vor der Abstimmung "enttäuscht" gezeigt über Anwürfe von Fraktions-Kollegen, die ihm sein Nein zum Euro-Rettungsschirm verübelten. Gespräche mit Fraktionschef Volker Kauder und Bundeskanzlerin Angela Merkel seien aber "absolut fair" verlaufen.
DEU / Parteien
30.09.2011 · 11:19 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen