News
 

CDU-Generalsekretär Gröhe drängt EU-Länder zu Sozialreformen

Berlin (dts) - CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hat die wirtschaftlich schwächeren EU-Länder zu Sozialreformen aufgefordert, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. "Arbeitnehmer in Deutschland haben über Jahre Lohnzurückhaltung geübt und so die Wettbewerbsfähigkeit hierzulande gestärkt. Gerade von schwächeren Ländern erwarten wir diesen Einsatz auch, damit sie wieder auf die Beine kommen", sagte Gröhe der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

In der Euro-Gemeinschaft gehörten Eigenverantwortung und Solidarität zusammen. Die Rentenformel werde in den europäischen Ländern auch weiterhin unterschiedlich bleiben, betonte der CDU-Politiker. "Aber sie müssen insgesamt der jeweiligen demografischen Entwicklung besser Rechnung tragen, damit sich der Sozialstaat nicht übernimmt." Die Kritik des SPD-Vorsitzenden an Kanzlerin Merkel attackierte Gröhe als "unverschämte Stimmungsmache." Der SPD-Vorsitzende vergreife sich "mal wieder" im Ton.
DEU / Parteien / EU / Arbeitsmarkt
19.05.2011 · 00:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen