News
 

CDU für Goldreserven als Sicherheit bei Euro-Nothilfen

Berlin (dpa) - Zur Absicherung von Notkrediten des Euro-Rettungsfonds EFSF sind von der CDU die nationalen Goldreserven von Schuldensündern ins Gespräch gebracht worden. Auch Anteile an Staatsunternehmen könnten dafür herangezogen werden, bestätigten Parteikreise in Berlin. Diese Absicherungen könnten dreistellige Milliardenbeträge erreichen. Zuvor hatte die stellvertretende CDU-Vorsitzende, Arbeitsministerin Ursula von der Leyen Kreditsicherheiten für die europäischen Institutionen gefordert.

EU / Finanzen / CDU
23.08.2011 · 11:48 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen