News
 

CDU-Fraktionsvize kritisiert Steuerforderungen der Gewerkschaft

Berlin (dpa) - Der CDU-Politiker Michael Fuchs hat Forderungen der Gewerkschafts-Führung nach höhere Steuern für Vermögende zur Stabilisierung der Staatsfinanzen zurückgewiesen. Das seien Methoden, mit denen man die Wirtschaft ausbremse. Wenn man den Abschwung schneller herbeiführen wolle, dann müsse man an der Steuerschraube drehen, sagte der Unionsfraktionsvize der «Passauer Neuen Presse». Für das Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr sei er optimistisch, betonte Fuchs. DGB-Chef Michael Sommer, hatte in der Schuldendebatte höhere Steuern für Vermögende gefordert.

Steuern / Finanzen / Parteien / CDU
27.12.2011 · 04:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen