News
 

CDU-Finanzexperte begrüßt Steuerpläne der Koalition

Berlin (dpa) - Der CDU-Finanzexperte Klaus-Peter Flosbach hat die geplanten Steuerentlastungen der schwarz-gelben Koalition begrüßt.

«Es ist ein gutes Signal an alle Steuerzahler, dass wir noch in dieser Wahlperiode die "kalte Progression" abmildern werden», erklärte Flosbach in Berlin. Gerade die unteren und mittleren Einkommen müssten endlich entlastet werden.

Der finanzpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag sprach sich dafür aus, sich rasch auf einen konkreten Fahrplan zu verständigen. «Dann werden auch die Oppositionsparteien Farbe bekennen müssen, ob sie den Menschen, die jeden Tag hart für ihr Geld arbeiten, mehr Netto vom Brutto geben wollen oder nicht.»

In der Vergangenheit hatte Flosbach für eine Änderung des Tarifverlaufs bei der Einkommensteuer an der Stelle plädiert, wo die Steuerkurve stark ansteigt. Wenn sich durch die gute Konjunktur zusätzliche Spielräume ergäben, sei ein Entlastungsziel von «fünf Milliarden Euro plus x» möglich, hieß es zu Jahresbeginn.

Bei fünf Milliarden Euro Entlastung hätte ein Single laut Flosbach dann bis 400 Euro im Jahr mehr im Portemonnaie, ein Ehepaar bis 800 Euro. Das Ganze könnte zum 1. Januar 2013 umgesetzt werden.

Steuern / Haushalt / Union
22.06.2011 · 11:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen