News
 

CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender Kauder erkennt keine Informationspannen bei Bundeswehr

Berlin (dts) - Der Fraktionsvorsitzende der Unions-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder (CDU), hat sich in einem Fernsehinterview schützend vor Verteidigungsminister zu Guttenberg gestellt und erklärt, er könne keine Informationspannen erkennen. Kauder zeigte sich unbeeindruckt von der Kritik am Verteidigungsminister, er hätte vorschnell den Kapitän des Schulschiffes "Gorch Fock" entlassen. "Es ist ein ganz normaler Vorgang, dass jemand vom Dienst suspendiert wird. So würde ich es nennen, wenn Ermittlungen laufen und wenn dadurch auch die Gefahr besteht, dass die Ermittlungen behindert werden. Also kein außergewöhnlicher Fall", sagte Kauder im Gespräch mit dem ARD-Hauptstadtstudio.

Für ihn komme es weiterhin darauf an, dass "die Dinge aufgeklärt werden, dass der Bundesverteidigungsminister diese Informationen gibt. Die interessieren mich auch, auch was mit der geöffneten Feldpost war. Die Dinge werden alle untersucht und dann wird der Bericht dem Parlament vorgelegt.", sagte Kauder im "Bericht aus Berlin".
DEU / Militär / Parteien
23.01.2011 · 19:38 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen