News
 

CDU-Arbeitnehmerflügel mahnt Abbau der kalten Progression an

Berlin (dts) - Trotz der sich eintrübenden Konjunktur wollen Unionspolitiker an der geplanten Entlastung der Beschäftigten ab 2013 festhalten. Wie die "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe) meldet, verlangt der Arbeitnehmerflügel den Abbau der kalten Progression für die vergangenen vier Jahre. Nach Ansicht des Vorsitzenden der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß, müssen die heimlichen Steuererhöhungen seit 2007 über Änderungen am Steuertarif rückgängig gemacht werden.

"Es geht darum, den Steuertarif zum 1.1.2013 so anzupassen, dass Arbeitnehmer von den überproportionalen Abzügen bei Lohnerhöhungen in den letzten vier Jahren befreit werden", sagte Weiß der "Bild"-Zeitung. Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Alexander Funk unterstütze den Vorstoß des Arbeitnehmerflügels. Entsprechende Änderungen am Steuertarif seien "sinnvoll, wenn dafür keine zusätzlichen Schulden gemacht werden", sagte Funk dem Blatt.
DEU / Parteien / Steuern
14.10.2011 · 00:04 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen