News
 

CDU-Abgeordneter stellt Elterngeld infrage

Mütter machen einen gemeinsamen Spaziergang mit ihren Kindern. Foto: Wolfram Steinberg/ArchivGroßansicht

Düsseldorf (dpa) - In der CDU wird das Elterngeld infrage gestellt. «Das Elterngeld hat seinen Zweck nicht erreicht, deshalb sollten wir es überprüfen», sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß angesichts weiter sinkender Geburtenzahlen der «Rheinischen Post».

«Es ist ein Irrglaube zu denken, die Mehrausgaben für Familienleistungen und der Ausbau der Kinderkrippen führten auch zwangsläufig zu mehr Kindern.» Die Entscheidung für Familie und Kinder werde in den meisten Fällen nicht am Geld festgemacht.

Die Zahl der Geburten sank im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand in der Geschichte der Bundesrepublik. Es kamen 663 000 Kinder lebend zur Welt, 15 000 oder 2,2 Prozent weniger 2010, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Familie
03.07.2012 · 06:57 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen