News
 

Castro erstmals wieder im Fernsehen

Fidel Castro im Gespräch mit Ecuadors Präsident Rafael Correa.
Havanna (dpa) - Kubas Revolutionsführer Fidel Castro ist am Sonntag erstmals seit 14 Monaten wieder in einem Video der Öffentlichkeit vorgeführt worden.

Das staatliche Fernsehen zeigte den ehemaligen kubanischen Präsidenten am Sonntagabend (Ortszeit) gesund und wohlgelaunt im Gespräch mit venezolanischen Studenten. Bereits zuvor hatten die Zeitungen mit Bildern über ein Gespräch Fidels mit dem ecuadorianischen Präsidenten Rafael Corea berichtet.

Correa hielt sich laut ecuadorianischen Medienberichten wegen einer medizinischen Untersuchung in Kuba auf. Erstmals seit langem erschien der 83-jährige Castro nicht mit einem Sportanzug bekleidet, sondern in einem weißen Hemd. Die beiden hätten ausführlich über die wichtigsten internatonalen Fragen sowie über eine Vertiefung der Freundschaft zwischen ihren Staaten gesprochen, berichtete die Zeitung «Juventud Rebelde».

Das Video war den Angaben des Fernsehens zufolge am Samstagmorgen aufgenommen worden. Castro habe sich mehr als drei Stunden Zeit für die Jura-Studenten genommen. Fidel Castro ist seit Ende Juli des Jahres 2006 nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Er hatte sich damals einer Operation unterziehen müssen und danach nach eigenen Worten mit dem Tode gerungen. Seit einiger Zeit scheint er sich weitgehend erholt zu haben.

Regierung / Fidel Castro / Kuba
24.08.2009 · 09:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen