News
 

Castor-Transport von Atomgegner in Frankreich gestoppt

Caen/ Gorleben (dts) - In der französischen Stadt Caen haben Atomkraftgegner den Castor-Transport mit Atommüll für das Zwischenlager Gorleben bereits kurz nach der Abfahrt Richtung Gorleben für mehrere Stunden gestoppt. Aktivisten hatten sich an die Gleise gekettet. Die Polizei nahm die Aktivisten in Gewahrsam, dann konnte der Transport nach rund drei Stunden Unterbrechung fortgesetzt werden.

Der Zug war am Nachmittag in Valognes im Nordwesten Frankreichs gestartet. Insgesamt befinden sich 123 Tonnen radioaktiver Atommüll auf den 14 Waggons des Zuges. Am Samstagmittag soll der Transport die deutsch-französisch Grenze erreichen. Entlang der Strecke nach Gorleben wird mit weiteren zahlreichen Protesten gerechnet. In Deutschland gibt es großen Widerstand der Anti-Atomkraft-Bewegung gegen den Transport von radioaktiven Abfällen, die von der Wiederaufarbeitungsanlage La Hague in Frankreich nach Deutschland zurückgebracht werden. Künftig sollen mit solchen Transporten auch Abfälle aus Sellafield, Großbritannien, zurückgeführt werden.
Frankreich / DEU / Energie / Umweltschutz / Proteste
05.11.2010 · 21:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen