News
 

Castor-Transport: Sturmtief könnte Weitertransport verzögern

Dannenberg (dts) - Ein angekündigtes Sturmtief in der Region um Dannenberg könnte den Weitertransport des Castors deutlich verzögern. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach sowie das Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation bestätigten, seien für Samstag und Sonntag im Wendland Winde der Stärken acht und neun zu erwarten. Das würde ein Verladen der elf Atommüll-Behälter auf Tieflader unmöglich machen.

Zur gleichen Zeit erwarten die Behörden den Höhepunkt der Proteste. Die Veranstalter rechnen mit rund 20.000 Demonstranten gegen den Castor-Transport in Dannenberg. Die Landwirte-Organisation "Bäuerliche Notgemeinschaft" kündigte eine Trecker-Demonstration mit 500 Fahrzeugen an. Der Sprecher der Anti-Atom-Organisation "ausgestrahlt", Jochen Stay, sagte, es befänden sich Atomkraftgegner aus rund 150 Städten in Bussen auf dem Weg nach Dannenberg. Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter rund 50.000 Atomkraftgegner auf der Großkundgebung.
DEU / Energie / Proteste
26.11.2011 · 14:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen