News
 

Castor-Transport bis Montagmorgen lahmgelegt

Polizeikräfte schleppen einen Demonstranten weg.

Gorleben (dpa) - Am späten Abend kam das Aus: Der Castor-Zug steht wegen blockierter Gleise, die Polizisten können nicht mehr. Der Atomtransport nach Gorleben war immer wieder aufgehalten worden. Im Wendland kam es beim massivsten Protest seit langem zu Gewalt zwischen Polizei und tausenden Demonstranten.

Nach Angaben der Deutschen Polizeigewerkschaft ist der Castor-Transport mit Atommüll bis mindestens Montagmorgen lahmgelegt. Die Gleise sind blockiert und vor allem sind die Polizisten am Ende ihrer Kräfte. Der Zug steht in Dahlenburg, rund 30 Kilometer vor dem Verladebahnhof Dannenberg, von wo aus die elf Behälter die letzten Kilometer per Tieflader zurücklegen sollen.

Der Zug wurde dort mit Stacheldraht eingezäunt, sagte der Vorsitzende der Deutschen Polizei-Gewerkschaft, Rainer Wendt, am Sonntagabend der Nachrichtenagentur dpa. Am Montag um 9 Uhr gebe es eine Einsatzbesprechung über das weitere Vorgehen.

Auch die Gewerkschaft der Polizei bestätigte der dpa den Castor-Stopp. Eine offizielle Bestätigung der Polizei gab es zunächst nicht. Ein Sprecher sagte nur, dass es technische Sicherungsmaßnahmen am Zug in Dahlenburg gebe.

Die Polizisten sind seit teilweise mehr als 24 Stunden im Einsatz. Da sie wegen Traktor-Blockaden teilweise nicht ausgetauscht werden konnten, wird die Situation für die Beamten immer schwieriger.

«Die Polizei ist absolut am Ende ihrer Kräfte», sagte Wendt. Zuvor hatten Dutzende Polizisten auch über eine fehlende Essensversorgung geklagt, da die mobilen Küchen nicht überall durchkamen.

Mittlerweile seien 20 000 Polizisten im Einsatz, sagte Wendt. Es seien bereits 1300 Kräfte nachgefordert worden, bundesweit könnten damit nur noch 1500 Polizisten angefordert werden.

X1000malquer

"Castorticker" mit aktuellen Infos

"Greenpeace-Spezial" zum Protest in Gorleben

Informationen zu Gorleben

Informationen zur Endlagerung

Übersicht zu Zwischenlagern

GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH

Atom / Transporte / Gorleben
08.11.2010 · 06:32 Uhr
[26 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen