News
 

Castor-Transport: Angriffe auf Polizisten und Journalisten

Berlin (dts) - Bei den Anti-Castor-Protesten im Wendland hat eine etwa 200-köpfige Gruppe Vermummter am Sonntagmittag an der Bahnstrecke zwischen Dannenberg und Hitzacker Polizisten angegriffen und dabei unter anderem mit Hilfe von Zwillen beschossen. Der Angriff ereignete sich nach Informationen der "Welt" Nahe des Bahnhofs Leitstade. Auch Journalisten, die die Szenen fotografieren wollten, wurden massiv angegangen.

Die Vermummten gingen nach Angaben eines der angegriffenen Fotografen mit äußerster Aggressivität vor und schlugen die Polizisten zunächst in die Flucht. Indessen beklagen Reporter massive Behinderungen bei der Berichterstattung über den Castor-Transport. Wie die Deutsche Journalistenunion mitteilte, seien einige ihrer Mitglieder mit der Polizei aneinandergeraten. Man hätte von ihnen Bildmaterial und Ausrüstung konfisziert.
DEU / Proteste / Terrorismus
27.11.2011 · 15:02 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen